Aktueller Hinweis

Im Jahr 2022 werden noch alle Veranstaltungen online durchgeführt und finden in der Regel über Zoom statt.

Berufungsverhandlungen an Universitäten

Wenn eine Wissenschaftlerin (bzw. ein Wissenschaftler) den angestrebten Ruf auf eine W2- oder W3-Professur erhält, müssen Vorstellungen hinsichtlich der Ausstattung der Professur und der persönlichen Besoldung entwickelt und auf Fachbereichs- und Hochschulleitungsebene überzeugend vorgebracht werden.
Bei Parallelrufen muss strategisch ausgelotet werden, welche Hochschule die besten Bedingungen bietet.

Das Seminar liefert den Teilnehmenden in konzentrierter Form die nötigen Informationen und Orientierungen, um Verhandlungsziele optimal zu kommunizieren und konkrete Verhandlungserfolge in Berufungs- und Bleibeverhandlungen zu erzielen. Dabei greifen die Referentinnen auf ihre in zahlreichen Berufungsberatungen gewonnenen empirischen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen zurück.

Online-Workshop

Datum

Dienstag, 13. Dezember 2022
09:30 – 14:30 Uhr inkl. Pausen

Trainer*in

RA Hans-Conrad Ostermeyer (Justitiar für Hochschul- und Beamtenrecht im
Deutschen Hochschulverband);
RAin Katharina Helmig (Justitiarin für Hochschul- und Beamtenrecht im
Deutschen Hochschulverband)

Sprache

Deutsch

Ort

online

Zielgruppe

Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Fachbereiche

Anmeldeschluss

Montag, 28. November 2022

Anzahl Plätze

max. 25

pexels-andrea-piacquadio-3760067.jpg
© pexels/Andrea Piacquadio

Inhalt

Themen:
• Effektive Vorbereitung eines optimalen Verhandlungsprozesses
• W-Besoldung und Besoldungsstrategie
• Verhandlungen mit der Hochschulleitung

Wichtiger Hinweis:
Bei den Inhalten kann es zu Überschneidungen mit dem Workshop „Erfolgreiche Besoldungsverhandlungen und Besoldungsoptimierung“ am 17. November 2022 kommen.

Häufig gestellte Fragen

Nein. Die Kosten für die Veranstaltung trägt das Gleichstellungsbüro.

Ja. Wenn eine Veranstaltung ausgebucht ist, setzen wir Sie auf die Warteliste. Sie rücken ggf. nach, sollte ein Platz rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn wieder frei werden.

Die Räumlichkeiten im Gleichstellungsbüro sind nur bedingt barrierefrei zugänglich. Sollten Sie Unterstützung beim Zugang benötigen, wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die angegebene Kontaktperson, damit wir Sie am Veranstaltungstag entsprechend unterstützen können.

Wenn Sie während einer Veranstaltung Kinderbetreuung benötigen, wenden Sie sich bitte an das Familienbüro der Uni Bonn.

Um an den Veranstaltungsangeboten des Gleichstellungsbüros der Universität Bonn teilnehmen zu können, haben Sie einen Arbeitsvertrag bzw. studieren, promovieren oder forschen an der Uni Bonn oder sind assoziiertes Mitglied eines Forschungsverbunds.

Wenn Sie eine Bescheinigung über den Besuch der Veranstaltung erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Martina Kuhnert unter der Anmeldeadresse events(at)zgb.uni-bonn.de.

Mit wie viel Arbeitseinheiten eine Anrechnung der Workshops im Rahmen des Doctorate plus-Programms möglich ist, erfragen Sie bitte bei den dortigen Ansprechpersonen.

Mit wie viel Arbeitseinheiten eine Anrechnung der Workshops im Rahmen des Postdoc plus-Programms möglich ist, erfragen Sie bitte bei den dortigen Ansprechpersonen.


Kontakt und Organisation

Avatar Pottek

Dr. Martina Pottek

Belderberg 6

53111 Bonn

+49 228 73-6575

Avatar Compes M.A.

Natascha Compes M.A.

Belderberg 6

53111 Bonn

+49 228 73-6529

Wird geladen