Sie sind hier: Startseite Perspektive Wissenschaft Professorinnen Dr. Mechthild Albert

Dr. Mechthild Albert

Albert


Professorin für Iberoromanische Literatur- und Kulturwissenschaft

Curriculum Vitae

geb. 1956 

Oktober 1974
Straßburg-Preis der Stiftung F.v.S

Juni 1980
Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Französisch und Philosophie

Mai 1981
Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien im Fach Spanisch

Sept. 1984 – Okt. 1986
wissenschaftliche Angestellte am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Mainz

Nov. 1985
Promotion zum Dr. phil. mit der Dissertation Unausgesprochene Botschaften. Zur nonverbalen Kommunikation in den Romanen Stendhals

Okt.1986 – Okt. 1992
Hochschulassistentin am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Johann WoIfgang Goethe-Universität Frankfurt

WS 1993/94 und SS 1994
Vertretung einer C3-Professur für Iberoromanische Literaturwissenschaft am Romanischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1. Juni 1994
Habilitation für das Fach Romanistik am Fachbereich Neuere Philologien der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., Habilitationsschrift Prozesse der Faschisierung von Avantgardeliteratur am Beispiel der spanischen Erzählprosa (1925-1940)

Juli 1994
Ruf auf eine C3-Professur für Hispanistische Literaturwissenschaft an der Universität Hamburg (abgelehnt)

WS 1994/95
Vertretung einer C4-Professur für französische Literaturwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

SS 1995 – SS 2000
Lehrstuhl für Romanische Philologie mit besonderer Berücksichtigung der französischen Literatur an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

WS 2000/2001 – SS 2006
C4-Professur für Romanische Philologie mit besonderer Berücksichtigung der spanischen Literatur an der Universität des Saarlandes

seit WS 2006/2007
W3-Professur für Iberoromanische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn 

März 1999 – Okt. 2000
Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes (Universität Münster)

2000 – 2004
gewählte Fachgutachterin der DFG

2001
Chevalier dans l`Ordre des Palmes Académiques

seit April 2007
Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes (Universität Bonn)

seit 2008
gewählte Fachgutachterin der DFG

 Herausgeberschaften

1994 – 1999
ständige Mitarbeiterin der Zeitschrift Notas

1995 – 2001
Mitglied im Herausgeberbeirat der Zeitschrift Romanische Forschungen

seit 2002
Herausgeberin der Zeitschrift Romanische Forschungen und der Reihe Analecta Romanica

seit 2003
Mitglied im Herausgeberbeirat der Zeitschrift Anales de la literatura española contemporánea / Annals of Contemporary Spanisch Literature ( Drama/ Theatre), Boulder

seit 2004
Mitglied im Herausgeberbeirat der Zeitschrift Comunicación – Revista Internacional de Comunicación Audiovisual, Publicidad y Estudios Culturales, Sevilla;
Mitherausgeberin der Editionen der Iberoamericana (Vervuert/Iberoamericana)

 

(August 2010)

 

Artikelaktionen