Sie sind hier: Startseite Maria von Linden-Programm Annemarie Schimmel-Stipendium für Postdoktorandinnen

Annemarie Schimmel-Stipendium für Postdoktorandinnen

Die Universität Bonn vergibt aus Gleichstellungs- und Fakultätsmitteln bzw. Mitteln zentraler wissenschaftlicher Einrichtungen jährlich drei Stipendien für Postdoktorandinnen, die ein eigenständiges Drittmittelprojekt (Einzelantrag oder Nachwuchsgruppenleitung) an der Universität Bonn realisieren möchten.

Ziel des Stipendiums ist die finanzielle Absicherung der Nachwuchswissenschaftlerinnen in der Phase der Vorbereitung eines Forschungsantrags zur Einreichung bei einer Forschungsförderorganisation (Förderlinie 1) oder im Zeitraum zwischen der Abgabe des Antrags und dem Ergebnis der Begutachtung (Förderlinie 2).

Bewerben können sich Postdoktorandinnen, deren Promotion zum Zeitpunkt der Antragstellung möglichst nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Darüber hinaus muss eine institutionelle Anbindung an die Universität Bonn gesichert sein.

Die Höhe der Förderung beträgt insgesamt 2.300 Euro monatlich.
Das Stipendium hat in beiden Förderlinien eine Laufzeit von jeweils 12 Monaten mit Option auf Verlängerung (max. 6 Monate).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Ausschreibung sowie den Leitlinien zum Stipendium.

 

Beginn der Förderung für beide Linien ist frühestens der 1. Oktober 2017.

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2017.

 

Die Bewerbungsunterlagen sind in einem Dokument per E-Mail einzureichen an:

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bonn
Sandra Hanke
Tel: 73-7490
E-Mail: gleichstellung(at)uni-bonn.de

 

 

Diese Maßnahme ist als Modellbeispiel
im Instrumentenkasten der DFG zu finden:

DFG-Instrumentenkasten-Logo

 

Artikelaktionen