Sie sind hier: Startseite Perspektive Wissenschaft Professorinnen Dr. Eva Kostenis

Dr. Eva Kostenis

 Kostenis

 

Professorin für Pharmazeutische Biologie

Homepage und Kontakt

 Persönliche Daten

Geburtsdatum: 26.07.1966
Geburtsort: München
Familienstand: verheiratet, drei Kinder

 Schulbildung

1972–1976 
Grundschule München-Laim

1976–1985
Albert Schweitzer Gymnasium in Alsfeld, Hessen

 Studium

1985–1989
Studium der Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg

 Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang 

1990 
Approbation als Apothekerin 

1990–1992
Tätigkeit in einer öffentlichen Apotheke als approbierte Apothekerin; daneben Organisation und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen für Pharmaziestudenten im dritten Ausbildungsabschnitt sowie für approbierte Apotheker/innen im Auftrag der Landesapothekerkammer Hessen

1992–1995
Doktorandin am Pharmazeutischen Institut, Abteilung Pharmakologie & Toxikologie der Universität Bonn

1995
Promotion zum Dr. rer nat., Universität Bonn (Suche nach essentiellen Strukturelementen von allosterischen Modulatoren an muskarinischen Acetylcholinrezeptoren, Doktorvater Prof. Dr. med. Klaus Mohr)

1995–1996 
Postdoktorandin an den National Institutes of Health, AG Dr. Jürgen Wess, Bethesda, MD, USA, ermöglicht durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

1996–1998 
Visiting Scientist an den National Institutes of Health, AG Dr. Jürgen Wess

1999–2002
Laborleiterin und Projektleiterin in der Herz-Kreislauf-Forschungsgruppe des Pharmazeutischen Grossunternehmens Höchst-Marion-Roussel, jetzt Sanofi-Aventis Pharma, Frankfurt/Main

2002–09/2002
Beförderung in die neugegründete Chemical Biology GPCR-Plattform, einem Team aus 6 Mitgliedern, die für die globale wissenschaftliche Koordination sämtlicher GPCR Projekte der Firma HMR (später Aventis) verantwortlich waren.

09/2002–2006 
Abteilungsleiterin in vitro Pharmakologie des Biotechnologie-Unternehmens 7TM Pharma, Dänemark

2006 
Ruf an die Universität Bonn als Universitätsprofessorin (W 3) für Pharmazeutische Biologie; Etablierung der neuen Abteilung Molekular-, Zell-, und Pharmakobiologie im Institut für Pharmazeutische Biologie

 

  

Artikelaktionen