Sie sind hier: Startseite Daten und Statistiken Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Bei den Studierenden der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ist der Frauenanteil mit 45 % auch im WS 2020/21, wie in den Vorjahren, etwas geringer als der Anteil männlicher Studierender. In den unterschiedlichen Studienfächern zeichnen sich verschiedene Entwicklungen bei der Geschlechterverteilung ab. Sind Fächer wie Informatik und Mathematik (Frauenanteil: 21 % / 26 %) gleichbleibend von Männern bevorzugt gewählte Studiengänge, ist der Frauenanteil der Biologie in den letzten 3 Jahren um 2 weitere Prozentpunkte auf 65 % angestiegen. Im Studiengang Pharmazie und am Life & Medical Sciences-Institut (LIMES) sind auch im Wintersemester 2020/21 über 70 % Studentinnen eingeschrieben.

Der Absolventinnenanteil der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät liegt 2019 bei 44 %, bei den Promotionsabschlüssen liegt der Frauenanteil mit 41 % etwas niedriger. An der Fakultät haben 2018/19 eine Frau und fünf Männer habilitiert.

18 % der insgesamt 172 Professuren an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät waren im Jahr 2019 mit Frauen besetzt, eine von 2 Juniorprofessor*innen ist weiblich.

 

Quellen: Die Angaben und Berechnungen basieren auf Daten der Abteilung 9.3 Controlling und Evaluation der Universität Bonn.

Artikelaktionen