Sie sind hier: Startseite Daten und Statistiken Datenblätter Fakultäten Landwirtschaftliche Fakultät

Landwirtschaftliche Fakultät

Die Landwirtschaftliche Fakultät ist in drei Lehreinheiten unterteilt, in Agrar- und Ernährungswissenschaften, Lebensmittelchemie und Geodäsie und Geoinformation.

Mit insgesamt 61% sind im WS 2016/17 mehr Frauen als Männer an der Fakultät eingeschrieben. Die Verteilung auf die Lehreinheiten ist wie folgt.
Während in den Agrar- und Ernährungswissenschaften der Studentinnenanteil bei 66% und in der Lebensmittelchemie bei 60% liegt, beträgt ihr Anteil in der Geodäsie und Geoinformation 37%.

 

Abschlüsse
 

Im Studienjahr 2014/15 liegt der Absolventinnenanteil an der Fakultät bei 66%. Der Promovendinnenanteil beträgt 46%.

Je nach Lehreinheit sind, ähnlich wie bei den Studierenden, die Frauenanteile bei den Abschlüssen und Promotionen verschieden.
In dem von Frauen seltener gewählten Fach Geodäsie und Geoinformation liegt ihr Anteil bei den Abschlüssen bei 58%. Es wurde im Studienjahr 2014/15 eine Frau promoviert, was einem Anteil von 16% entspricht.
In den Agrar- und Ernährungswissenschaften liegt der Absolventinnenanteil bei 66%. Der Promovendinnenanteil sinkt jedoch auf 48%.
In der Lehreinheit Lebensmittelchemie beträgt der Frauenanteil bei den ersten akademischen Abschlüssen 57% und den Promotionen 50%

 

Professuren und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

(Stand 2016)

An der Landwirtschaftlichen Fakultät sind 24% der Professuren mit Wissenschaftlerinnen besetzt.
Der Frauenanteil unter den wissenschaftlich Beschäftigten beträgt 48%.

 

 

 


Quellen:
Die Angaben und Berechnungen basieren auf Daten des Statistischen Bundesamtes, IT.NRW und der Abteilung 9.3 Controlling und Evaluation der Universität Bonn.

 

Artikelaktionen